25 Jahre iba-INSTITUT

25-Jahre iba-INSTITUT: iba-BauFach-Symposium „Estriche & Oberböden“ am Mittwoch, den 28.02.2018 in Koblenz

Im Januar 2018 jährt sich zum 25. Mal die Gründung des iba-INSTITUT in Koblenz. Aus diesem Grunde laden die ö.b.u.v. Sachverständigen Dipl.-Inge. (FH) Annette Gottfried und Hans-Joachim Rolof das interessierte Fachpublikum ein, um gemeinsam mit ausgewählten Experten und Repräsentanten des Fachs dieses Jubiläum zu feiern. Gleich zu Beginn des Jahres 2018 plant das iba-INSTITUT ein Branchenevent, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Interessantes, Nachdenkliches und Wissenswertes – iba-BauFach-Symposium „Estriche & Oberböden: Fachvorträge und Diskussion im Plenum zum Expertentreffen“

Aus der 25-jährigen Forschung zur Ursache von Bauschäden bei Beschichtungen, Bodenbelägen, Industrieböden und Estrichen und Möglichkeiten der Schadensaufklärung im iba-Prüflabor berichten die Berufssachverständigen Dipl.-Inge. (FH) Annette Gottfried und Hans-Joachim Rolof. Weitere Experten aus Forschung und Anwendungstechnik zeigen die Innovationen der Fußbodentechnik zur Auswahl von Estrich und Belag oder Beschichtung und deren regelgerechte Verarbeitung auf:

Feuchte messen – aber richtig: ersetzt die KRL-Methode nun die CM-Messung?

Risiko Restfeuchte. Wenn’s schnell gehen muss – Schnellzementestrich vs. Schnellestrich mit Zusatzmitteln.

Restfeuchte im Estrich: Absperren mit Dispersionsgrundierung, Reaktionsharz oder Silan – Stand der Technik und weiteren Themen mehr.

Den Abschluss des Seminars bildet ein Referat von RA. Martin Kuschel, Experte für das Bau- und Architektenrecht, Attendorn, zum Thema „Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen statt Bauregellisten: Das Ende im Baurecht-Dschungel?“ mit anschließender Podiumsdiskussion. Die Teilnehmer bei diesem Branchentag haben die Möglichkeit, im Plenum zum Expertentreffen nach Fachvorträgen der iba-Sachverständigen und Referenten anhand von Praxiserfahrungen und Erkenntnissen aus 25 Jahren Gutachtertätigkeit über Schäden an Fußböden, Oberböden und Beschichtungen zu diskutieren. Hierbei profitieren die Teilnehmer von neuesten Erkenntnissen nach dem Motto „aus Fehlern anderer lernen“.

Gewusst wie – Anschauliches und Aufschlussreiches zum Branchentag: Ausstellung zur Bauwerksdiagnostik und zu innovativen Bauprodukten aus der Estrich- und Fußbodentechnik

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Sektempfang und Lunchbuffet

Begonnen wird mit Sektempfang und persönlicher Begrüßung. Anschließend folgt eine Führung durch die Ausstellung. Nach den Fachvorträgen und Diskussionen im Plenum wird übergeleitet zur Abendveranstaltung mit Überraschungsgast. Informationen, Neuigkeiten aus der Branche, interessante Erkenntnisse der Bauschadensforschung und neueste Ergebnisse der Werkstoffprüfung runden die Veranstaltung ab. Man darf gespannt sein…

Zum Abschluss erhalten die Teilnehmer das begehrte iba-Zertifikat, das auch zur Vorlage als anerkannter Fortbildungsnachweis dient!

Der Bestinformierte ist meist auch der Erfolgreichere

Fortbildung also, nur wo und wie? Geprüft und für gut befunden haben das Seminarangebot zum Jubiläum 25-Jahre iba-INSTITUT zum Thema „Estrich & Oberboden“ die Ingenieur- und Architektenkammern z.B. von NRW und Hessen! Also gleich anmelden zum iba-BauFach-Symposien am 28.02.2018 in Koblenz.

Aufgepasst: 20% Rabatt für Abonnenten von „Boden Wand Decke“, „EstrichTechnik“ und „Der Bausachverständige“

Abonnenten sind im Vorteil und haben Anspruch auf die reduzierte Tagungspauschale. BODEN WAND DECKE, ESTRICHTECHNIK und DER BAUSACHVERSTÄNDIGE sind Medienpartner des iba-INSTITUT.

Achtung – limitierte Teilnehmeranzahl: am besten schnell anmelden!

Bitte beachten: um einen optimalen Ablauf gewährleisten zu können, ist die Anzahl der Teilnehmer limitiert. Anmeldung und Anmeldeformulare können unter www.iba-institut.de in der Rubrik „Veranstaltungen“ abgerufen werden. Für Fragen steht die iba-Hotline 0261/889380 zur Verfügung.

20.12.2017


[zurück zur Nachrichtenübersicht]

Aktuelle Ausgabe


Cover BAUENplus

Heft 4/2017

+ Kombination von  Wärmepumpe und
 Photovoltaik
+ Raumakustik in Schulen
+ Brandschutz im
 Bestandsbau
+ Kälteerzeugung mit
 Flusswasser
+ Umgang mit Regenwasser
 bei großen Dachflächen

Durch's Heft blättern [SWF]

  Abo bestellen


  Sichern Sie jetzt Ihr Abo!

  Hier gehts zur Bestellung

Newsletter abonnieren


Der neue Newsletter für Energie, Brandschutz, Bauakustik und Gebäudetechnik informiert Sie alle zwei Monate über branchenspezifische Nachrichten und Entwicklungen.


zur Anmeldung